Saunahaus

Saunahäuser – eine ideale Möglichkeit für finnische Saunas

Es hat sich vermehrt durchgesetzt, dass eine Sauna in Form von Kabinen im inneren einer Wohnung integriert wird. Eine „echte“ finnische Sauna hingegen wird im Freien in einer separaten Holzhütte eingerichtet. So wird in Finnland eine Abkühlung in dem Schnee, der doch vor dem Saunahaus befindet, vorgenommen. Das Erbauen einer Dusche oder eines Schwimmbades um sich abkühlen zu können erübrigt sich in Finnland. In Deutschland hingegen muss über eine Möglichkeit des Abkühlens nachgedacht werden. Erst die Kombination aus Wärme und Kälte ermöglicht die Entfaltung der vollen Wirksamkeit eines Saunagangs. In Deutschland beginnt die Saunasaison, wenn der Spätsommer beginnt.

Den Standort mit Bedacht auswählen

Der Standort eines Saunahauses muss aus verschiedenen Gründen mit Bedacht ausgewählt werden. Die Privatsphäre ist ein wichtiger Punkt bei der Auswahl des zukünftigen Stadtortes. Gegebenenfalls muss über eine Bepflanzung vor dem Eingang der Holzhütte mit Hecken und Büschen nachgedacht werden, um ungewollte Blicke abzuwehren. Bevor ein Saunahaus errichtet werden darf müssen verschiedene Genehmigungen eingeholt werden. Diese Genehmigungen werden von dem Baumamt erst nach dem Besichtigen des geplanten Standortes geben. Ein Stromkabel muss verlegt werden, um eine Stromversorgung zu gewährleisten. Eine Verlegung des Stromkabels sollte grundsätzlich von einem Fachmann vorgenommen werden.

Modelle auswählen

Ein Saunahaus wird von unzähligen Herstellern angeboten, was große Unterschiede in der Lieferung entstehen ließ. Einige Anbieter nutzen vorgefertigte Teile, um ihren Käufern den Zusammenbau zu erleichtern. Andere wiederum liefern ihre Modelle in unzähligen Einzelheiten, sodass der Aufbau vom ersten bis zum letzten Teil vorgenommen werden muss. Die verschiedenen Hersteller ließen in Hinblick auf den Konkurrenzkampf ein umfangreiches Sortiment entstehen. Dieses Sortiment offenbart nicht nur diverse Größen und Formen, sondern auch eine breite Preisspanne. Das Anbieten von Komplettmodellen hat sich vermehrt durchgesetzt, was dem wachsenden Konkurrenzkampf zugeschrieben werden kann.

Kriterien für einen Saunahauskauf

Bei der Auswahl ist es empfehlenswert auf eine gute Isolierung zu achten. Die Isolation ist bedeutsam für den Zeitraum der benötigt wird um die Sauna aufzuwärmen. Des Weiteren ist eine gute Isolation wichtig, um die gewünschte Wärme im Inneren der Holzhütte am entweichen zu hindern. Der Ofen, ist für ein Erwärmen der kompletten Hütte notwendig, weswegen eine gute Leistung wichtig ist. Das heutige Sortiment offenbart nicht nur Öfen in verschiedenen Modellen, sondern auch diverse Leistungen. Um einem Ofen betreiben zu können ist eine Stromversorgung unerlässlich. Der Boden eines Saunahauses sollte aus Material bestehen, dass in der Lage ist die Wärme aufzunehmen. Ein angenehm warmer Boden verhindert das entstehen von kalten Füßen, was das Entspannen negativ beeinflussen kann.