Holzgaragen

Die Holzgarage – absolut hochwertig in der Optik

Unbeständige Witterungsverhältnisse und Übergriffe unbefugter Personen können ein Auto ernsthaft beschädigen. Aus diesem Grund ziehen viele Autobesitzer einen sicheren und stabilen Unterstand vor. Eine Holzgarage vereint einen effektiven Schutz mit einem ansprechenden natürlichen Äußeren. Holz ist ein Naturmaterial, das es ermöglicht, die Umwelt und Ökologie zu schützen. Der Aufbau eines Gartenhauses und einer Garage ähneln sich sehr, was eine Fülle an Stauraum entstehen lässt. Neben dem Auto selbst kann mithilfe von Schränken oder Regalen Platz für Utensilien geschaffen werden. Ein großer Vorteil einer Holzgarage ist, dass multifunktional eingesetzt werden kann. Zwischenwände ermöglichen ein Abtrennen separater Bereiche, sodass eine Holzgarage zu einem Arbeits- und Bastelraum werden kann.

Übrigens: Hier gibt es günstige Holzgaragen!

Aufbau schnell und unkompliziert

Der Aufbau einer Holzgarage kann mit etwas handwerklichem Geschick allein vorgenommen werden. Viele Modelle werden komplett fertig und passgenau angeboten, was einen Zusammenbau erleichtert. Viele „Fertigmodelle“ werden mit den notwendigen Materialien und Werkzeugen zusammen angeboten, was zusätzliche Anschaffungen vorbeugt. Ein Stecksystem erleichtert nicht nur den Zusammenbau, sondern stellt auch die notwendige Stabilität her. Die Türen einer Holzgarage sind auf die Bedürfnisse von Autofahrern ausgerichtet wurden. So lassen sie sich mechanisch oder manuell kinderleicht öffnen. Eine Holzgarage wird häufig mit einem flachen Dach vereint. Eine wasserabweisende Folie wird eingesetzt, um das Dach effektiv und dauerhaft abzudichten. Ein Selbstaufbau lässt die Anschaffungskosten zusätzlich sinken und macht diese Garagenform zu einer der günstigsten Garagenart.

Flexibilität und Multifunktionalität

Das Besondere an einer Holzgarage ist, dass der Aufbau aufgrund der Stecksysteme ohne Probleme wieder rückgängig gemacht werden kann. So kann der Standort einer Holzgarage nach Belieben oder Notwendigkeit verändert werden. Die Fläche, auf der eine Garage errichtet wird, soll, muss vorbereitet werden, für einen optimalen Halt. Dieser Halt kann mithilfe von Bodenplatten und Pflastersteinen ermöglicht werden. Holz ist in der Lage den Witterungsbedingungen zu trotzen und auch in kalten Jahreszeiten eine „warme“ Innentemperatur vorzuweisen. Eine regelmäßige Lasur, ist die einzige Schutzmaßnahme, die regelmäßig ergriffen werden muss, um die Lebensdauer einer Holzgarage zu verlängern.