Zeltdach

Wie es der Name schon sagt, hat dieses Dach sehr große Ähnlichkeit mit einem Zelt. Das gilt nicht für das Material, sondern damit ist die Form gemeint. Bei einem Zeltdach mit einem rechteckigen Grund treffen sich die Dachflächen alle oben in der Spitze, dem so genannten Firstpunkt. Durch diese Bauform kann auf den Dachfirsten verzichtet werden, jede der vier Seiten hat einen gleichen Neigungswinkel. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Flächen gleich groß sein müssen. Es ist durchaus möglich, dass nebeneinanderliegende Flächen eine unterschiedliche Größe haben. Trotzdem wirkt ein Gartenhaus mit einem Zeltdach ruhig und gediegen.

Schön und edel – das Zeltdach

Eine andere Bezeichnung für diese Dächer ist Pyramidendach. Das liegt vor allem daran, dass ein vierseitiges Zeltdach einen rechteckigen Grundriss hat. Das Dach sieht dann so ähnlich aus wie eine Pyramide. Seinen Ursprung hat das Zeltdach im Süden. Hier sind Bauten mit einem gering geneigten Zeltdach ganz typisch, während sie bei uns erst in den letzten Jahren Einzug gehalten haben. Diese spezielle Dachform findet sich nicht nur auf Gartenhäusern, sondern auch sehr häufig auf romantischen und verspielten Pavillons. Das Zeltdach kann durchaus als Allroundtalent bezeichnet werden, denn es sieht nicht nur schick aus, sondern kann auch durch eine hohe Funktionalität punkten.

Das Zeltdach mit verschiedenen Grundrissen

Nicht immer muss das Zeltdach für ein Gartenhaus nur vier Seiten haben. Ganz besonders schick und elegant sieht das Zeltdach aus, wenn es statt der üblichen vier Ecken acht oder sechs Ecken hat. Das Prinzip ist dann das gleiche, alle Dachseiten laufen in einem Firstpunkt zusammen. Sechs oder acht Dachseiten werden in der Hauptsache bei einem Pavillon angewendet. Diese Dachkonstruktion wirkt elegant, und ist trotzdem robust. Auch bei sechs oder acht Seiten hat jede Dachfläche den gleichen Winkel, und es gilt auch hier, dass nebeneinanderliegende Dachflächen unterschiedliche Größen haben können. Sehr häufig trifft man diese Dachformen auch auf Türmen oder Kirchtürmen an. Durch ihre schlanke Silhouette wirken sie oft als ganz besonderer Orientierungspunkt. Egal wie viele Seiten das Zeltdach hat, es wirkt durch die ruhige Symmetrie immer still und behaglich. Gartenpavillons oder Gartenhäuser mit einer interessanten Dachkonstruktion wirken auf den Betrachter immer interessant. So ist es auch kein Wunder dass diese besonderen Gartenhäuser zum Entspannen, zum Träumen und zum Verweilen einladen.